Restaurierung – Wiedereinbau des Motors

Der Wiedereinbau des Motors am 15.08.2005:
Am 15.08., um 8:00 beginnen wir mit dem Wiedereinbau von Muckis Herzstück, dem Motor:
Da wir mittlerweile wieder ein Transportfahrzeug haben, können wir den Motor mit Gestell zur Garage bringen:
Vorher haben wir den Pritschenwagen als „Servicemobil“ umfunktioniert, d.h. Werkzeugwagen, Wasserkanister für die 20l Kühlwasserfüllung, Motor- und Getriebeöl, etc… verladen und gleich zur Garage geliefert.

lastalsservicemobil

 

 

 

 

 

motorwiedereinbauamboden

Für den Wiedereinbau haben wir prominente Unterstützung: Roland und Markus S. helfen uns!

motorwiedereinbaugruppenfoto

 

 

Der erste Testlauf hat überzeugt! Der Motor schnurrt wie ein zahmes Kätzchen!
Kameraden haben schon aus nächster Nähe gefragt, ob der Motor eigentlich gerade läuft oder nicht…
Der Abzug des Gefährts hat sich auch ca. verdoppelt und das Motorgeräusch von „störrisch röchelnd“ auf „lustvoll arbeitend“ geändert!
Das eine geregelte Gleichstromlichtmaschine auch HTL-Absolventen zur Verzweiflung bringen kann, sei dahingesagt…
Nach fast 4 Stunden Arbeit lädt jetzt auch die LiMa besser als am ersten Tag. – Es werde Licht!

motorwiedereinbauinmucki

 

motorwiedereinbauleeresgestell

 

 

 

 

 

 

<< ZurückWeiter >>