Brand im Bauhaus / Übungsstart 2019

22.01.2019

„Brand im Bauhaus“ so lautete die Übungsannahme am heutigen Schulungsdienstag für den LZ Bruderhof.

Mit dieser Meldung wurde das gerade durchgeführte Stationstraining für Atemschutz unterbrochen und Tank 1 und Pumpe 1 unterstützt von LAST Bruderhof rückten zum vermeintlichen „Einsatzort“ aus.

Nach der kurzen Anfahrt angekommen wurde der Einsatzleiter Lm Schabauer vom Geschäftsleiter Ulf Bergstätter eingewiesen. Übungsannahme war ein Brandausbruch im Sozialbereich der Mitarbeiter im 1. Stock und es wurden noch 4 Mitarbeiter vermisst. Die Sicherheitsvorrichtungen (Brandschutztüren) haben mit der Aktivierung der Brandmeldeanlage gut funktioniert und das große Objekt in Brandabschnitte unterteilt. Das automatische verschließen der Türen im 1 Stock verhinderte hier eine Rauchausbreitung und erleichterte hier das Vorgehen der Einsatzkräfte.

Nach Erkundung der Lage, wurden die Fahrzeuge auf die Seite des Nebeneinganges beordert. Der Atemschutztrupp von Tank 1 nahm hier den Hochdruck vor und begann mit der Suche nach den vermissten Mitarbeitern. Während sich der Rettungstrupp von der Pumpe 1 mit Atemschutz ausrüstete, wurde vom Hydranten eine Wasserversorgung zu Tank 1 gelegt. Freies Personal wurden in der Nähe der Rauchgrenze positioniert um die vermissten Personen so schnell wie möglich den Atemschutzträger abnehmen zu können.

In kürzester Zeit konnte “Brand aus ” gegeben werden. Noch während der Verletzenrettung wurden Abluftöffnungen geschaffen und mit der Entrauchung der betroffenen Einsatzstelle begonnen.

Alle Aufgaben wurden raschest gelöst und es konnte mit dem Rückbau begonnen werden.

 

 

 

KATEGORIE: Ausbildung

AUTOR: Heimo Ziss