Herbstübung 2018 Bruderhof und Itzling im Übungseinsatz

03.12.2018

Mit der jährlichen Herbstübung wurde wieder die gute Zusammenarbeit und das reibungslose übergreifende Arbeiten zwischen den verschiedenen Löschzügen unter Beweis gestellt.

Mit Spannung hatte man die jährliche geheime Herbstübung schon erwartet und um 18 Uhr 21 war es dann so weit.

„Brand in der Werkstatt der Firma Ziegler Stahlbau“ in der Hellbrunner Allee lautete die Einsatzmeldung für die Löschzüge Bruderhof und Itzling.

An ihrem Schulungsabend konnte der LZ Itzling umgehend mit Tank Itzling ausrücken, gefolgt von Tank 1 Bruderhof. Als weiter Unterstützung rückten Pumpe 1 Itzling, Pumpe 1 Bruderhof, Pumpe 2 Bruderhof und Pumpe 2 Itzling aus. 

Als Tank Itzling an der Einsatzstelle angekommen war übernahm der Stv. Kommandant des LZ Itzling BM Mitterecker Andreas die Einsatzleitung. Nach der Erkundung und Einweisung durch vor Ort befindliche Mitarbeiter wurden als Erstmaßnahmen der Atemschutztrupp von Tank Itzling zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das stark verrauchte Objekt vorgeschickt.

Es galt hier 6 Vermisste in dem Objekt zu lokalisieren und zu retten.

Der nachgerückte Tank 1 Bruderhof erhielt den gleichen Auftrag und unterstützte hier ebenfalls mit einem Atemschutztrupp und einem Hochdruckrohr. Beide Atemschutztrupps koordinierte im Gebäudeinneren ihre Suche nach den vermissten Personen.

Nach und nach wurden die Einsatzaufträge an die ankommenden Fahrzeuge verteilt.

Pumpe 1 Itzling: einrichten einer Saugstelle am Hellbrunner Bach

Pumpe 1 Bruderhof: verlegen der Zubringleitung von der Saugstelle zu Tank Itzling, stellen eines Reserve Atemschutztrupps

Pumpe 2 Bruderhof: einrichten eines Verletztensammelplatzes

Pumpe 2 Itzling: Unterstützung beim Transport von Geretteten

Neben diesen Tätigkeiten wurde die Einsatzstelle durch die einzelnen Fahrzeuge sehr umfassend ausgeleuchtet. Weiters wurde durch die Mannschaft der Pumpe 1 Bruderhof mit der 3-teiligen Schiebeleiter von Tank Itzling, die Dachkonstruktion der Werkstätten von außen kontrolliert.

Nach erfolgreicher Abarbeitung der Einsatzaufträge, konnte die Übung wieder beendet werden und mit den umfangreichen Aufräumungsarbeiten begonnen werden.

Bei der Übungsnachbesprechung bedankte sich der beobachtende OFK Mike Leprich bei den Löschzügen Bruderhof und Itzling für die hervorragende Arbeit.

Der LZ Bruderhof bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit vor Ort und bei der Firma Ziegler Stahlbau für die Bereitstellung des Übungsobjektes.

Übungsbeobachter: AFK Leprich Mike

Übungsausarbeitung: BI Schüller Markus, OBM Huber Markus

Einsatzleitung vor Ort und LZ Itzling: BM Mitterecker Andreas

Einsatzleitung LZ Bruderhof: BI Ziss Heimo

 

Eingesetzte Fahrzeuge KDO: Einsatzleitfahrzeug

Eingesetzte Fahrzeuge LZ Bruderhof: Tank 1, Pumpe 1 und Pumpe 2

Eingesetzte Fahrzeuge LZ Itzling: Tank, Pumpe 1 und Pumpe 2

 

Eingesetzte Mannschaft: KDO 5

Eingesetzte Mannschaft LZ Bruderhof: 22

Eingesetzte Mannschaft LZ Itzling: 20

 

Fotos: C/fmt.pictures und FFB

http://www.fmt-pictures.at/bericht.php?bericht_id=7650

https://www.salzburg24.at/themen/feuerwehren/spektakulaere-uebung-feuerwehr-trainiert-ernstfall-in-salzburg-61882012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KATEGORIE: Ausbildung

AUTOR: Heimo Ziss