Kellerbrand im Übungsobjekt

16.04.2019

An diesem Schulungsabend, wurden die letzte Woche in einem Stationstraining geschulten Ausbildungsthemen, sehr profund in eine praktische Übung verpackt.

Der Dienstführende OFM Klinger Benedikt hatte diese Übung sehr akribisch vorbereitet und wurde beim Ausgestalten der Hindernisse, unterstützt von einigen Kameraden aus dem LZ.

Unter dem Motto ” Du kommst hier nicht herein ” wurde hier das öffnen der Türen erschwert.

Als  „Einsatzleiter“ fungierte LM Schabauer Manuel, er konnte bei dieser Übung auf alle Fahrzeuge des LZ Bruderhof und 33 Mitglieder zurückgreifen.

Übungsannahme war ein Kellerbrand mit massiver Rauchausbreitung im gesamten Haus. Von den Hausbewohnern wurden noch 6 vermisst, die sich natürlich auf 5 -stöckige Haus verteilten.

Den Erstangriff führten diesmal Tank 2 und Pumpe 2 Bruderhof aus. Der Atemschutztrupp von Pumpe 2 Bruderhof ging mit dem Hochdruckroh von Tank 2 in den Keller vor, um hier den vermuteten Kellerbrand zu lokalisieren und zu bekämpfen.

Pumpe 1 Bruderhof legte eine Zubringerleitung vom nächsten Überflurhydranten und begann mit einem weiteren Atemschutztrupp mit der Personensuche und –rettung in den oberen Geschoßen.

Tank 1 Bruderhof bekam den Auftrag mit einem Atemschutztrupp über die 3 teilige Schiebleiter in den 2 Stock vorzudringen und hier ebenfalls nach vermissten Personen zu suchen und diese zu retten.

Nachdem von den Atemschutztrupps in dem obersten Stockwerk eine Abluftöffnung geschaffen wurde, konnte mit der Druckbelüftung begonnen werden. Im Keller konnte noch ein Elektro-Lüfter eingesetzt werden um hier die verwinkelten Gänge vom Rauch zu befreien.

Eine für die Atemschutzträger sehr ansprechende und fordernde Übung !

Einige Impressionen / C Fotos: FFB

KATEGORIE: Ausbildung

AUTOR: Heimo Ziss